Weight Watchers spenden für Höchberger Tafel

Wer wüsste besser, wie wichtig gesunde und gute Ernährung ist, als die Höchberger Gruppe der Weight Watchers. Sie sammelten Lebensmittel und Süßigkeiten für die Höchberger Tafel und übergaben diese nun an die 1. Vorsitzende Magdalena Roßbach. Diese berichtete von den vielfältigen Aufgaben der Tafel und die Teilnehmer fragten rege nach, beispielsweise wo man selbst noch mit anpacken kann oder wie man die Bedürftigkeit nachweist. Immerhin rund 50 Familien kommen wöchentlich in die Räume der Höchberger Tafel am Hexenbruch und werden mit guten Lebensmitteln versorgt, so Roßbach. Dafür engagieren sich fast ebenso viele ehrenamtliche Helfer, sei es bei der Abholung der Waren bei den Spendern, der Sortierung oder der Ausgabe. Elke Fensterle, die Leiterin der Höchberger Gruppe, hatte überhaupt keine Probleme die Teilnehmer zu motivieren ihren Beitrag für ein paar Besonderheiten zugunsten der Bedürftigen zu leisten und so kam eine ganze Menge an Sachen zusammen, die „unsere Kunden sonst nicht bekommen würden“, bedankte sich Roßbach.